Geschichte der Otto Röhrs GmbH


19 24 

Am 21. Oktober Firmengründung als Kartoffelgroßhandel mit Annahme- und Verladestelle am Bahnhof in Scheeßel.

Firmengründer: Brüder Otto und Ernst Röhrs, Wohnhaft in Rotenburg

Firma: "Otto Röhrs, Rotenburg i. Hann., Kartoffel-Großversand"

 

19 46

Erweiterung des Verkaufsprogramms auf Baustoffe.

 

19 77

Friedrich Miesner, wohnhaft in Scheeßel, erwirbt das Unternehmen "Otto Röhrs, Baustoff- und Landhandel" Scheeßel.

Mitarbeiterzahl: 8

 

kohlehandel scheessel

(Lagerstätte "Am Bahnhof" um 1977)

19 81 

Verlegung der Verkaufs- und Lagerstelle ins Industriegebiet "Hinter der Bahn" in Scheeßel.

Grundstücksgröße: 7.417 qm

Überdachte Lagerfläche: ca. 1.000 qm

Verkaufsraum und Büro: ca. 220 qm

Mitarbeiterzahl: 12

land baustoffhandel scheessel

(Geschäftssitz "Hinter der Bahn" um 1980, Otto Röhrs Land- und Baustoffhandel)

 

19 93

Kauf des Nachbargrundstücks "Peiner Düngerlager" von 8.329 qm mit mehreren Hallen und einer 50-t-Waage

 

19 95

Büroraum und Büroerweiterungsbau (ca. 70 qm). Eingang und Fasssade werden neu gestaltet und nach über 70 Jahren wird die Wurzel des Unternehmens, der Kartoffelhandel, eingestellt.

 

19 98  

Der Baustoffhandel wächst weiter dynamisch, es werden zusätzliche 4.448 qm Grundstück als Lagerfläche erworben.

 

20 00

Dipl. Kfm. Thomas Miesner wird zusätzlicher Geschäftsführer.

 

20 02

Erwerb eines neuen Standortes in Sottrum. Damit kommen weitere 11 Mitarbeiter und 9.200 qm Lagerfläche zur Otto Röhrs GmbH. Der Landhandel wird eingestellt. Das Geschäft ist jetzt ausschließlich auf den Baustoffhandel ausgerichtet.

 

20 05

Im Frühjahr 2005 wird der Neubau in Scheeßel bezogen.

 

20 06

Übernahme der Geschäftsaktivitäten der K.F. Rathsmann GmbH & Co. KG mit den Standorten Rotenburg, Soltau und Verden.

 

20 11

Erwerb einer neuen Filiale der Tecklenburg Unternehmensgruppe in Hambergen. Ausweitung des Liefergebietes von Bremen und Hamburg bis Hannover.

 

20 13

Der Standort Soltau wird grundlegend modernisiert. Neben der Neugestaltung der Ausstellungen, der Arbeitsplätze und des Fachmarktes wird eine neue Lagerhalle mit überdachter Ladezone erstellt. Die Mitarbeiterzahl ist inzwischen auf 180 gestiegen.

 

20 14

Der Standort Verden wir in die Max-Planck-Str. 13 verlagert. Nach einer umfangreichen Neu- und Umgestaltung erfolgt der Einzug im Frühjahr 2014.

 

20 15

Zwei zusätzlich übernommene Standorte runden das Vertriebsgebiet ab. Die Standorte der Warneke Baustoff- und Fliesenhandels-GmbH und die Schomacker Baustoffe GmbH werden in die Otto Röhrs GmbH integriert.

 

20 15

Ein neuer Standort für die Rotenburger Niederlassung entsteht in der Soltauer Straße 160 in Rotenburg.

 

 
Auf dem Weg zu einem leistungstarken Unternehmen mit mehreren Betrieben und Filialen hat das Unternehmen viele Meilensteine passiert. Heute bietet die Otto Röhrs GmbH an acht Standorten in Ihrer Nähe ein umfangreiches Warenangebot in Verbindung mit einem leistungsfähigen Fuhrpark für den Handwerker, Häuslebauer und Privatkunden.