Werkzeug

Das folgende Werkzeug wird Ihnen auch an ihrer Baustelle unentbehrliche Dienste für verschiedene Arbeitsgänge leisten.

Zur normalen Maurerkelle, um den Mörtel aufzutragen, brauchen Sie mindestens noch eine Fugenkelle für sauberes verfugen und eine Glättkelle zum Glätten der Putzoberflächen.
Ein Mörtelbrett ist quadratisch oder rechteckig, besteht aus Holz, Kunststoff oder Metall und hat einen Griff an der Unterseite. Sie brauchen das Mörtelbrett, um darauf den benötigten Mörtelvorrat beim Mauern zu tragen.
Ein "Aufzieher" ist eine besonders breite Glättkelle
mit zwei Griffen an der Unterseite. Damit kann man besonders einfach Putzflächen glätten.

Leichter als mit Fäustel und Flachmeißel können Sie Ziegel mit dem Maurerhammer teilen. Eine alte Malerbürste brauchen Sie zum Vornässen der Steine, und ein Rührquirl als Bohrmaschinenvorsatz erleichtern die Arbeit beim Mörtel mischen.
Für das Ausstemmen von Mauerwerk ist aber wieder Fäustel und Flachmeißel das geeignete Werkzeug.

Sicherheitstipp

Tragen Sie bei Stemmarbeiten und allen anderen Arten der Steinbearbeitung immer entsprechende Schutzbekleidung wie etwa Arbeitshandschuhe oder Schutzbrille.

Einen Zollstock brauchen Sie zum Messen, Winkel und Zimmermannsbleistift zum genauen Anzeichnen.
Mauerschnur und Schnurstifte benötigen Sie zum Ausfluchten der Steinschichten.
Mit der Wasserwaage prüfen Sie, ob Sie beim Mauern immer die Senk- und Waagrechte einhalten. Dabei hilft das Richtscheit, eine etwa 2 m lange und 6cm breite Latte mit parallelen Kanten. Man legt es hochkant an. Unregelmäßigkeiten entdecken Sie damit sofort.
Wenn Sie auf dem Richtscheit die Schichthöhen der Steinschichten markieren, können Sie überprüfen, ob die Mörtelfugen über mehrere Schichten immer die richtige Dicke haben.
Zum Mörtelmischen brauchen Sie eine Mörtelwanne und als Mischgerät eine Schaufel. Kleinere Mengen können Sie auch mit der Maurerkelle in einem Eimer anmischen. Wasser transportieren Sie am einfachsten in einer Gießkanne.

Minitip

Vergessen Sie nicht die Pflege Ihrer Werkzeuge. Unmittelbar nach Beendigung der Arbeit sollten Sie sie gründlich mit Wasser reinigen.