Thermografie

Thermografie stammt ursprünglich aus dem Bereich des Militärs. Der Duden definiert Thermografie wie folgt: Verfahren zur fotografischen Aufnahme von Objekten mittels ihrer unterschiedlicher Wärmestrahlung.

Damit ist schon im Wesentlichen das Verfahren erklärt. Mittels einer Infrarot Wärmebildkamera werden Bilder des Baukörpers gemacht. Anhand der Verfärbungen kann jetzt festgestellt werden, an welcher Stelle sich Leckagen befinden oder Bauteile unzureichend gedämmt sind.

Die Thermografie ist sowohl an Alt- wie auch bei Neubauten einsetzbar. Auch dieses Verfahren kommt ohne jede Art von Beschädigung am Baukörper aus.


Man sieht auf dem Bild ein gut gedämmtes Haus (das blaue rechts) und ein schlecht gedämmtes etwas hinter den Bäumen versteckt liegendes Haus.